Astrodrama

Naturerfahrung

Naturerfahrung und lebendige Archetypen

Thassos, das Ende einer Ära

Dreißig lange Jahre sind jetzt seit dem ersten ASTRODRAMA-CAMP in Griechenland vergangen.  Viele enthusiastische TeilnehmerInnen  konnten die einzigartige Natur unserer idyllischen, entlegenen Strandplätze in einem unserer 34  zwei- bis dreiwöchigen Seminare genießen.

Leider ist im Zuge der Krise keiner dieser wunderbaren Plätze als ruhiges Refugium übrig geblieben.

Als direkte Folge der Arbeitslosigkeit sind alle Strände, die mit dem Auto erreichbar sind, an Liegestuhlvermieter und Pommesbudenbesitzer verpachtet worden. Deren Stromgeneratoren liefern neben kalter Cola auch ein Dauergeknatter, oft übertönt von Chill-out Musik. Ruhige, geignete Plätze gäbe es nur noch auf kleinen Inseln, die nur per Boot ereichbar wären…  Logistisch leider nicht machbar…

Darum sind die Fotos und Beschreibungen, die auf dieser Seite zu finden sind, noch als nostalgisches Zeitdokument zu verstehen.

Doch wir haben einen langen Atem…..wer weiss, welche Überraschungen die Zukunft bringt…

Für Ex-Thasos TeilnehmerInnen: Die Küchenbucht am Astris Strand hat obendrein in den Unwettern der letzten Jahre einen grossen Felssturz mitgemacht. Und der Klimawandel in Form von steigendem Meeresspiegel ( der sich bei Südlage dramatisch verstärkt ) hat die Felspassage vom Hauptstrand, der jetzt als Chill-out Paradies betrieben wird, herüber zur Küchenbucht zu glitschig gemacht. Die Notlage der Griechen lässt sie außerdem verbotenerweise im Wald viele Pinien fällen.  Zwei Bäume unseres Kraftplatzes im Wald mussten auch dran glauben.

Feriengruppe in Astris / Thassos

Feriengruppe in Astris / Thassos

In Memoriam
Die große Bucht  mit verschiedenen Sand- und feinen Kieselstränden, und schattigen Arbeitsplätzen mit toller Aussicht aufs Meer bietet der Küche und den Kindern, und der Gruppe (und anderen Tagestouristen) voneinander losgelöste “Tummelplätze” . Die  vielseitige Umgebung des Camps bietet eine phantastische Naturbühne für das direkte Erleben der 4 Elemente und das Erspüren der archetypischen Kräfte der Planeten.
Auf der gegenüberliegenden Seite des Meeres thront mystisch und geheimnisvoll der Berg Athos, höchster Punkt der Mönchsrepublik “Aghios Horos”, zu der weder Frauen noch weibliche Tiere Zutritt haben.

Naturerfahrung

Die Heilkraft der 4-Elemente: Wir beginnen die Gruppe mit unseren traditionellen 4 Elemente -Tagen an speziellen Orten der Kraft. Auf dieser Reise in die archetypischen Urenergien arbeiten wir beispielsweise mit Eingraben im Sand, Erwecken des Geruchs- und Geschmackssinnes (Erde); (Wasser)rebirthing, Sensitivitätstraining und Floating (Wasser); New games, Fliegen, Atem, Gedanken und Kommunikation (Luft); Wahrhaftigkeit, Mut und Visionen (Feuer).
Wir entdecken die verschiedenen Arten der Meditation, der Körperarbeit und der Massage der einzelnen Elemente. Alle Aktivitäten im Tagesverlauf sind auf das jeweilige Element abgestimmt, so daß es uns von innen wie von außen immer wieder begegnet. Grundlegende Bedürfnisse, Beziehungsmuster, Energiequellen, Körpersprache, Licht- und Schattenseiten eines jeden Ur-Typen werden so in eigener Haut erfahrbar.
Zusatzprogramm: Auf dem “Zuviel” oder Zu wenig” der 4 Elemente basiert die 4- Elemente-Diagnose, die viele praktische Ratschläge zum Ausbalancieren der Energien beinhaltet.
Sehr spannend und aufschlußreich ist die darauffolgende Arbeit mit den verschiedenen Kombinationen von Elemente-Typen in zwischenmenschlichen Beziehungen (in Anlehnung an die Tiefenpsychologie C.G. JUNG’s). Was gibt es voneinander zu lernen? Wo bleibt die Beziehung oft stecken? Was reizt die Partner aneinander, was “drückt ihnen die Knöpfe”?
Am 5. Tag vereinigen sich die vier Elemente in einem Ritual (wenn möglich Schwitzhüttenritual am Strand). Um das Erlebte zu integrieren, greifen wir immer wieder auf das Körperbewußtsein und Elemente aus Gestalt und Psychodrama zurück. Naturrituale und Visionsreisen verbinden innere und äußere Erlebnisebenen.

Themen der Gruppe: Naturrituale, Heilung, Körper & Astrologie, der Planetenball, und Horoskope Stellen, die Arbeit mit Konstellationen aus individuellen Horoskopen stehen in der zweiten Woche im Mittelpunkt.

Intensive Einzelarbeit ist vor und nach beiden Gruppen möglich. Die Wahl der Methoden ist freigestellt: Gestalt- und Rollenspiel mit dem persönlichen Horoskop, Rebirthing, Floating, Rückführung, Tiefenmassage u.v.m. Als besonderes Highlight: Tiefenarbeit und individuelle Rituale in einer Gebärmutterhöhle mit den Mysterien von Geburt und Tod. Die kleine Höhle im Bergesinneren, in die man nur durch einen schmalen “Muttermund” per Kanu gelangen kann, bietet ein geborgenes Kraftfeld für die Arbeit/Heilung mit/von alten Wunden wie Abtreibung und Mißbrauch. Für Frauen evtl. auch mit weiblicher Begleitung möglich.

Zusatzprogramm: “Helden wie wir” 5 Tage Wildnis pur.
Im Kayak zu Höhlen an der Steilküste, durch die malerischen Schluchten des Nestos Flusses. Campen auf einsamen Sandbänken; Seeadler, Schwarzstörche und Flamingos als Begleiter.

Das Seminar muss leider wegen der aktuellen Lage in Griechenland auf unbestimmte Zeit verschoben werden.